27.08.20 Rechtsradikaler Massenmörder lebenslang in Haft

Brenton Tarrant ist wegen 51 Morden, 40 versuchten Morden und [rechtsradikalem] Terrorismus in Christchurch von einem Neuseeländischen Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
In solch einer aussergewöhnlich menschenverachtenden Tat und ähnlichen Fällen in der Vergangenheit, treten in aller Regel Männer als Täter auf.

Das ist traurig genug, und beinahe möchte ich sagen, dafür möchte ich mich als Mann, um es mal populär auszudrücken, fremdschämen. Leider werden solche Anlässe von gewissen Feministinnenkreise als Begründung genutzt, das männliche Geschlecht pauschal als gewalttätig unter Generalverdacht zu stellen. Das ist selbstverständlich extrem kurz gedacht und wird uns Normalos natürlich keineswegs gerecht. Je nach innerer Befindlichkeit nimmt der ein oder andere Mann erst durch diese alltägliche Erfahrung, des unterschwelligen Misstrauens der FeminiWeibchen ihm gegenüber eine skeptische bis ablehnende Haltung der Frauenbewegung gegenüber ein.
Warum wollen die sog. Frauenrechtlerinnen und FeminiWeibchen diesen Zusammenhang nicht erkennen bzw. nicht anerkennen ? Vielleicht weil ihr ganzes auf Halb- und Un- Wahrheiten ersonnenes Argumentationsgebäude ins Wanken geriete ?



https://www.n-tv.de/politik/Christchurch-Attentaeter-kommt-lebenslang-in-Haft-article21998214.html

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Christchurch-Uberlebende-konfrontieren-Attentaeter-article21992431.html