03.09.20 Das Pascha ist wegen Corona insolvent.

Einst Ausdruck einer toleranten, weltoffenen Stadt ist das Pascha nun insolvent. Seit 50 Jahren war es Deutschlands und Europas grösstes Bordell in Köln. Hier konnten die Damen in einer geschützten Atmosphäre arbeiten. Kein Schmuddelimage keine Skandale. Seriös eben.
Wieso die Politik dieses [älteste] Gewerbe letztlich so hängen lässt, ist nur indirekt nachvollziehbar. Frau Alice Schwarzer war seit je her robuste Gegenerin der Prostitution. In ihrem Gefolge ist nun die nächste Generation sogenannter Frauenrechtlerinnen in der Politik und im gesellschaftlichen Prozess angekommen. Ihnen, so darf man stark vermuten, kommt Corona ganz Recht, diesem Gewerbe durch die Hintertüre den Garaus zu machen. Also hier konkret - durch Nichtstun - durch Nichtregulierung, und dem starren Festhalten am Coronaberufsverbot.







Das Pascha in der Hornstrasse in Köln Ehrenfeld





https://www.n-tv.de/panorama/Europas-groesstes-Bordell-ist-pleite-article22012699.html