19.09.20 Gender*sternchen usw

Stieß ich mehr oder weniger zufällig auf einen Blogger in Österreich. Schön festzustellen, auch wo anders macht sich Unbehagen gegen den ganzen Gendertotalitarismus breit. Sehr lesenswert auf der Suche nach klarer und 'gleichberechtigter' Sprache. Allerdings glaube ich nicht an ein baldiges Ende der Gendersprachdiktatur - ganz im Gegenteil. Um so wichtiger sich klar zu positionieren, und damit auch anderen Menschen Mut zum Widerstand zu machen. Denn egal wen man im persönlichen Umfeld auch hört, keine/r auf weiter Flur vernehmbar, der/die eine Sprach'Korrektur' für dringlich notwendig hält.



http://www.tawa-news.com/gendersternchen-co/