20.10.20 #MeToo-Krieg gegen alle ?!


Wie wir lesen, trat gestern, Montag der 19.10.20, der Kopenhagener Bürgermeister Frank Jensen von allen Ämtern zurück. Er soll sich, so die #MeToo-Kriegerinnen 'bei Vorfällen in den Jahren 2012 und 2017 !!! ihnen gegenüber sexuell kränkend verhalten haben'. Das ist schlimm. Oder es könnte zumindest schlimm sein. Wir wissen es nicht so genau, weil wir leider nichts weiteres erfahren. Da bleibt viel Interpretationsspielraum. Sexuell kränkend. Die Damen wähnen offensichtlich, die Deutungshoheit darüber inne zu haben, was genau sexuell kränkendes Verhalten auszeichnet.
Vielleicht ein rasch abgewendeter Blick des Bürgermeisters, aus dem die #MeToo-Kriegerinnen mangelndes Interesse an ihren überwältigenden Persönlichkeiten grimmig diagnostizierten, was bei ihnen bis heute als sexuelle Kränkung nachwirkt ?!
Wenn das so weiter geht, werden sich schon bald keine Männer mehr finden, die Verantwortung übernehmen wollen.


 
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_88776392/daenemark-kopenhagens-buergermeister-tritt-nach-metoo-vorwuerfen-zurueck.html