21.10.20 Frauenpetition ließ Mohr entfernen

Das Coburger Stadtwappen zierte das Profil des Heiligen Mauritius. Der wurde aufgrund seines Wirkens Heilig gesprochen obwohl er schwarzer Hautfarbe war - eine schwarze Haurfarbe hatte. Was genau ist hier die politisch korrekte Sprache? Jedenfall gibt es in Coburg eine Mohrengasse und eine Mohren-Apotheke. Unbeachtet der Coburger - Historie haben Alisha Archie und Juliane Reuther im Juni eine Petiton gestartet, in der sie die Entfernung des Mohrenkopfes aus dem Stadtwappen forderten. Soweit ich das sehe, hatten sie auf behördlicher Ebene Erfolg damit.
Damit positionieren sie sich in direkter Nachfolge der Nazis, die den Mohr durch Schwert und Hakenkreuz ersetzten.
 
Die beiden Mohren-Apotheken, die Mohren-Garde sowie die Mohrengasse haben die Cancel-Diktatur bisher überlebt.
 
In der Logik dieser besorgten Damen darf es zukünftig kein öffenliches Bild, Symbol, Wappen etc geben, das einen farbigen Menschen darstellt ?