02.11.20 [femine] Cancel Culture

Der Schriftstellerin Monika Maron [Bild] wurde die langjährige Zusammenarbeit von der Verlegerin
Liv Bublitz des S-Fischer Verlags aufgekündigt. Die Gründe, die dazu führten, sind so bizarr wie bezeichnend für den Zustand unserer immer weiter auseinander driftenden Gesellschaft. Die [feminen] Kämpferinnen ignorieren und schließen Menschen aus, die nicht auf ihrer Wellenlänge funken, oder gar 'unerhörte' Dinge tun. Kein Platz mehr für Debatte und intellektuelle Redlichkeit. Das erinnert an frühere, und noch frühere, dunkle Zeiten, in denen auch alles gecancelt wurde, was nicht in die enge Staatsideologie passte. Dass nun im Zuge dieser Säuberungsaktionen auch Frauen gegen Frauen vorgehen, mag mancher mit Genugtuung empfinden, doch es zeigt leider Macht- und Ideologie- Streben vergiften unsere Kultur.
Wenn das so weiter geht, laufen wir Gefahr, schon in Bälde Zustände wie in den USA zu bekommen. Mit ähnlichen, negativen und gefährlichen Folgen.
Warum nur sieht die politische Mehrheit nicht diese Zusammenhänge. Mit jeder weiteren Bevorzugung von Frauen, Extraförderungen auf Staatskosten, unrealistischen Quontenregelungen und ungezählten 'kleinen' Gefälligkeit werden genau jene Frauen angezogen, die sich nur verbal um's Gesellschaftliche sorgen. Vielmehr sind Macht, Eitelkeiten und Bequemlichkeiten deren Hauptmotive. Eine irgendwie krude zusammengestammelte Gerechtigkeits- Gleichberechtigungs- Gleichstellungs- Debatte dienen nur noch als Vehikel auf dem EgoEgoEgotrip.
 
https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-fluch-der-feigheit-wenn-verlage-von-ihren-autoren-verlangen-dass-sie-ihre-freunde-verraten_id_12604392.html