17.11.20 Friedrich Merz kontert in Anne Will's gender * Laberrunde

Friedrich Merz bei Anne Will am 15.11.20

Es ist ja längst nicht mehr üblich, in sog. polit. Talkshows von maskulinen Politikern Klartext zu hören. Herr Friedrich Merz ist da eine rühmliche Ausnahme. Am Sonntag hat er Position gegen das oftmals nervtötende Mantra des Genderismus bezogen. Ein neuer Gesetzesentwurf aus dem Bundesjustizministerium ist nun in rein weiblicher Sprache formuliert - - - ! ! !
merken wir Deutschen eigentlich noch immer nicht, wer hier mit welchen Mitteln an die Macht will ?!
Dabei sind seit je her die größte Mehrheit der Deutschen für eine genderFREIE Sprache, ungefähr 60% halten sie für unwichtig. Aber das interessiert unsere Ministerinnen sehr, sehr wenig.
 
Lesen Sie auch in Die Welt
 
Genderama | 17.11.20