03.12.20 EndlessShit bei Anne Will, Sandra Maischberger, Frank Plasberg


Frank Plasberg hat sich in 'Hart aber fair' salopp über den Gendergap bei Anne Will geäußert und erhält dafür herbe Kritik. So ändern sich die Zeiten, schon harmloseste Späßchen werden zum Politikum, obwohl er bei seiner Anrede Frauen und Männer extra erwähnte.


in der ARD Mediathek
    ab 56:50 Minute die Passage


siehe auch bei focus     siehe auch bei Twitter     siehe auch bei Watson
Seine Talkshow verdient in der Regel durchaus Beachtung, hält er sich doch an Fakten und nicht an krude Ideologien. Was man von den Schwätzerinnenrunden bei A.Will und S.Maischberger nicht unbedingt unterstreichen würde. Aber auch er wird zukünftig nicht mehr wirklich frei reden können.
 
Dagegen darf sich eine Elke Heidenreich [seit je her Dummschwätzerin von EmmasGnaden] bei Sandra Maischberger nach herzenslust herablassen. Halt ganz so, wie es ihrem Niveau entspricht. Dagegen vernehmen wir keine große Kritik.

Elke Heidenreich über
 
Merkel: 'Ich mochte sie von Anfang an gut leiden und ich mag sie immer noch gut leiden.'
 
Kanzler-Kandidaten der Union: 'Die gefallen mir alle nicht. Weg mit denen. Irgendwas anderes.'
 
Karl Lauterbach: 'Der geht mir so auf die Nerven.'
 
Christian Drosten: 'Der sieht niedlich aus und er ist sicher auch ein guter Wissenschaftler. () Er wird wissen, was er macht, aber die sind mir alle im Moment etwas zu weit vorne und machen sich zu wichtig.' - na das sagt ja genau die Richtige
 
Markus Söder: 'Das ist ja der Leibhaftige. Wie der schon guckt. () Ich traue ihm nicht über den Weg, aber er hat sich in dieser Krise ganz gut gemacht.' achja und wie ?
 
 
Man könnte und möchte auch zuweilen viel dazu sagen, aber sorry - das wären Perlen vor die Säue geworfen. Nur soviel: Gleichermaßen würde sich ein Mann über Frauen äußern . . . käme er garnicht zu, er würde vorher abgewürgt.
 
 
 
 
.