15.01.21 Hass im Netz, gegen wen ?



Ausschnitt 'Hass im Netz'- mein analoger Mitschnitt

Da konstatiere ich mal:
Einsame, frustrierte, wenig ausgelastete Neiderinnen starten eine [zum Erfolg führende] Aktion 'gegen die Podiumgirls bei Tour de France Siegerehrungen' und bügeln andere Meinungen als Hass beleidigt weg. UND eigentlich noch verwerflicher, ARTE springt auf den Zug auf und liefert undiffernzierte, feministische Hofberichter- stattung ab. Die Justiz wenigstens, spielt da [noch ?] nicht mit.
Und es ist und bleibt wahr: Wenn sich Mädels und Jungs und Verbände und Mehrheiten des Publikums einig sind, dass es natürlich kein Sexismus ist, eine/n SiegerIn [angedeutet !] zu küssen, sollten Feministinnen sich einfach mal raus halten. Denn es geht sie wirklich nichts an.
Die erschaffen mit ihren verbiesterten Aktionen eine verbissene Wirklichkeit, wie wir sie bereits in den frühen 1950er Jahren durchstehen mussten.
 
Der ganze Beitrag ARTE re-hass-im-netz Verfügbarkeit bis 12.04.21
 
Siehe auch mein Post vom 22.08.20 Sexismus - Faschismus
 
  
B l o g - a k t u e l l