10.02.21 Tierleid ohne Ende


'Panorama' und 'rbb24' berichteten gestern fast zeitgleich über die nach wie vor unhaltbaren Zustände bei Tiertransporten. Zufall ? Aber gut !

Bereits 2019 und 2020 berichteten verschiedene Medien neben den Tierschutzorganisatoren über grau- same Transportbedingungen für Rinder. Da erinnere ich mich an heimlich gemachte Aufnahmen in einem arabischen Land, die zeigten, wie Kühe von Schiffen auf LKW gehievt wurden. Dazu wurde den Tieren ein Strick um ein und nur ein Bein gebunden, und mit einem Kran vom Schiff auf einen LKW verladen wie Stückgut. Die Tiere schrie'n vor Schmerzen. Die Prozedur dauerte minutenlang.
Irgendwann endlich bei irgendeiner Stätte angekommen, wurden die Tiere zum Teil unfähig zu laufen, weil Bein gebrochen, mit roher Gewalt, Schlägen und Tritten zum Schlachter getrieben. Nur zum 'Vergnügen' der herumstehenden, glotzenden Halb- starken wurden manche Tier, die zu langsam ihrem Schicksal entgegen- humpelten mit einem Elekroschocker traktiert. Ein wahrlich grausames Spektakel. Der Schlachter endlich 'befreite' die Tiere von ihren Qualen, jedoch in der landesüblichen Art und Weise. Ohne Betäubung Halsschnitt mit Schlachtermesser, langsames Ausbluten. Und es ist keine Rhetorik: mir kamen die Tränen, vor 'Fremdscham' und Ohnmacht.
Der Film wurde einer amtlichen Veterinärin, die solche Transporte bis dato genehmigt hatte, gezeigt. Sie war offenbar sehr geschockt und ver- sprach in dem Interview zukünftig überhauptkeine Tiertransporte mehr ins nichteuropäische Ausland zu genehmnigen.
 
Zwischenzeitlich war es um das Thema ruhiger geworden. Vielleicht ja auch, weil Behörden sensibilisiert, anschließend genauer auf 'tierge- rechte' Transporte achteten. Wobei - was ist ein tiergerechter Transport ?
 
Nun also haben 'Panorama' und 'rbb24' ihr Versprechen eingehalten und sind dran geblieben, am Thema. Wir sehen, dort wo behördenseits nicht genau kontrolliert wird, wird das Tierrecht nach wie vor vielerorts grob missachtet. Und warum ist das so ?
Wie immer, wegen des Profits.
 
 
Mediathek NDR:
'Fragwürdige Tiertransporte. Was wissen Aufsichtsbehörden?'
 
Mediathek rbb24:
'Kein tierschutzgerechter Transport in Risikostaaten'
 
Wenn die Filme online nicht mehr zur Verfügung stehen, gibt's bei mir Copy'n.
 
 
 
B l o g - a k t u e l l