23.09.21 Bundestagswahl - kann man das eigentlich ernst nehmen

In den letzten Monaten las, hörte, sah man ununterbrochen Beiträge zur Bundestagswahl am 26.09.21. Im Fernsehen hab' ich das überhaupt nicht verfolgt, kommt mir immer vor wie in der Muppets Show nur alles ernst gemeint. Na auch egal.
 
Nun liest man heute, dass Christian Lindner [FDP-Vorsitzender] von Kevin Kühnert [SPD-Vize] angepisst ['er ist ein Luftikus'] wird, weil ihm dieser für evtl. Koalitionsgespräche zu unzuverlässig sei. Dieses Milchgesicht Kühnert muss ja über 'ne ganze Menge Kernkopetenzen verfügen - bei solch einem Statement. Kann man das eigentlich ernst nehmen ?
 
CDU und Laschet holen, nachdem nun über Wochen Verluste zu verzeichnen waren, in der Wählergunst wieder auf. Nachdem Angela Merkel für ihn warb ?! Ich hab's ja immer gesagt, Merkel war und ist ein ernstzunehmender Mensch und hat unser Land nicht so schlecht geführt wie das aus manchen ['boh-alles-Scheiße']-Kreisen immer wieder zu hören war. Kann man das eigentlich ernst nehmen ?
 
Die grüne Annalena Baerbock Die Zeit: kritisiert Russland wegen steigender Gaspreise. Unsere Reservelager müssten gefüllt werden. Ja wer hat sie denn geleert, die Russen?, und was steckt hinter ihrer Behauptung die würden zu wenig liefern. Sie verrät bei ihrer Kritik nicht, ob die vertraglich zugesicherten Liefermengen unterschritten wurden. Vermutlich ja nicht. Wieder so eine Luftnummer - und gleichzeitig werden hier die Benzin- und Strompreise astronomisch hoch. Kann man das eigentlich ernst nehmen ?
 
Hat nicht direkt mit den Bundestagswahlen zu tun, und doch ist es erwähnenswert wohin sich unsere ideologisch verwurstete Republick entwickelt. BZ Political Correctness am Band
Berlins Bürgermeister Michael Müller [56, SPD] führt beim Landesorden eine Frauen-Mindestzahl ein.
Der Schwachsinn geht in Chaos-Berlin immer weiter. Wohin führt uns das ? Kann man das eigentlich ernst nehmen ?
 


 
 

z u r ü c k