07.11.21 Wetten, dass . . . war ja klar, alte weisse Männer und junge blonde Frauen

Jaja ich geb's zu. Auch ich habe gestern im ZDF 'Wetten, dass . . ' gesehen. Und es hat mir gefallen. Erinnerte an die Zeit, als unsere Kinder noch jung waren und bei uns wohnten, wir Samstagsabend in vertrauter Runde die Familienshows gemeinsam im Fernsehen verfolgten. Wem das zu undifferenziert oder zu sentimental ist - na dem kann man wohl nicht helfen. Egal. Jedenfalls was auffiel, gestern bei 'Wetten, dass . . '
 
Ein alter weisser Mann, Thomas Gottschaltk, von dem ich zwar kein Fan bin, ihm aber auch nicht absprechen möchte, dass er wohl ein guter Entertainer ist, erzielt Supereinschaltquote mit einem alt bewährten Konzept. Junge und alte weisse Männer und blonde, junge Frauen gestalten einen bunten Familienabend ganz ohne DiversitätsFeminismusIdeologie. Allein das ist ja bereits eine erwähnenswerte Ausnahme. Und prompt stellt sich großer Erfolg ein. Zumindest in dieser [Sende] Zeit durften wir alle ein bischen in wohligen Erinnerungen schwelgen - auch ein Beitrag zur Befriedung der Gesellschaft. Udo Lindenberg trällerte sein neues Liedgut wie gewohnt locker, hüfteschwingend, was mich, weil großer Fan von ihm, besonders überraschte und erfreute, gleichwohl muss ich zugeben, für meinen Geschmack sollte er langsam seinen wohlverdienten Ruhestand geniessen. Auch ein alter weisser Mann - der's deutsche Kulturgut entscheidend mitgeprägt hat.
 
Ob die ProgrammmacherInnen es kapiert haben? Für die Zukunft? Das nämlich, lassen wir die ganzen Scheinprobleme um Quote, Diversität usw usw mal locker links liegen, es auch wieder mit einer ganz anderen Quote, nämlich der Einschaltquote, also einer breiten Zustimmung, klappt.
Insgesamt waren es 13.804.000 ZuschauerInnen, davon 4.340.000 junge Generation, entspricht 45,7% total und sogar 50,2% bei der jungen Generation.


 
 

Seitenanfang